Markus berichtet vom Leben auf der Straße und dem Projekt Straßenleben, bei dem arme und wohnungslose Menschen Stadtführungen durch Düsseldorf leiten.

„Mein Name ist Markus. Ich mache seit viereinhalb Jahren Platte, das heißt ich schlafe unter einer Brücke in der Nähe von Neuss.“ So begann Markus das erste Jahr als Stadtführer seine von fiftyfifty und Zakk angebotenen Führungen. In einem ca. zweistündigen Stadtrundgang durch Düsseldorf zeigen arme und wohnungslose Menschen die Stadt aus ihrer Perspektive. Wo übernachten Wohnungslose? Wie strukturiert man seinen Tag, wenn man keine Wohnung hat? Wo befinden sich Anlaufstellen? Was zeichnet einen guten Verkaufsplatz aus? Was bedeutet das Thema Sucht in diesen Zusammenhängen? Markus wird das Projekt zusammen mit Mitarbeitern von fiftyfifty und dem Zakk vorstellen, vom Leben auf der Straße berichten und uns seine Sicht auf die Stadt präsentieren.

About the speaker

„Mein Name ist Markus. Ich mache seit viereinhalb Jahren Platte, das heißt ich schlafe unter einer Brücke in der Nähe von Neuss.“ So begann Markus das erste Jahr als Stadtführer seine von fiftyfifty und Zakk angebotenen Führungen. In einem ca. zweistündigen Stadtrundgang durch Düsseldorf zeigen arme und wohnungslose Menschen die Stadt aus ihrer Perspektive. Wo übernachten Wohnungslose? Wie strukturiert man seinen Tag, wenn man keine Wohnung hat? Wo befinden sich Anlaufstellen? Was zeichnet einen guten Verkaufsplatz aus? Was bedeutet das Thema Sucht in diesen Zusammenhängen? Markus wird das Projekt zusammen mit Mitarbeitern von fiftyfifty und dem Zakk vorstellen, vom Leben auf der Straße berichten und uns seine Sicht auf die Stadt präsentieren.

Markus hat einen Schulabschluss und eine abgeschlossene Ausbildung als Bürokaufmann mit dem Schwerpunkt Rechnungswesen. Einige Jahre hat er in verschiedenen Bereichen der Buchhaltung gearbeitet. Als seine Stelle ins Ausland verlagert und er arbeitslos wurde, konnte er seine Wohnung nicht mehr bezahlen. Er ist in Düsseldorf gestrandet, sammelte Flaschen und lebte von dem, was er im Müll fand. Seit 2011 verkauft Markus die fiftyfifty. Mittlerweile hat er ein eigenes Zimmer in einer WG. Stadtführer ist er dennoch und führt mehrmals im Monat verschiedene Gruppen durch Düsseldorf.

Favorite quotes from this talk

No quotes yet. Sign in to tag a quote!

*Crickets* Sign in to add a comment.