About the speaker

Sicher sind sich Fama Diouf und Sophia Schwager, dass man etwas gegen Rassismus tun muss. Im Organisationsteam von imagine, einem von terre des hommes Schweiz 2001 lancierten Jugendprogramm, engagieren sich die beiden gemeinsam mit anderen jungen Menschen aktiv für Vielfalt und gegen Diskriminierung.

Fama Diouf ist Gymnasiastin am Leonhardsschulhaus. Ab Sommer ist sie bei imagine für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich.

Sophia Schwager studiert Arbeitspsychologie und leitet die regelmässigen imagine Workshops an Schulen und mit Jugendgruppen zum Thema Rassismus und Diskriminierung.

Am 26. Juni sprechen sie bei uns zum Thema INSECURE.

Unsicherheit, ein kollektives Empfinden, wird von jedem Individuum anders erlebt und wahrgenommen. Auch Fama und Sophia erleben ihre jeweilige Unsicherheit unterschiedlich. Dennoch sind sie sich einig, dass der Ursprung zu einem grossen Teil in der Gesellschaft liegt. Begleitet von der Unsicherheit und bestehenden Vorurteilen, entstehen diverse Begegnungen, die nicht selten zu Diskriminierung und Rassismus führen. Gemeinsam setzen sich die beiden jungen Frauen bei imagine gegen diese Problematik ein. Im Dialog wollen sie ihre Erfahrungen mit uns teilen und erzählen, welche Emotionen ausgelöst werden und wie sie mit diesen umgehen.

Danke, Fama und Sophia, das ihr zu uns kommt, wir freuen uns auf euch!

Favorite quotes from this talk

No quotes yet. Sign in to tag a quote!

*Crickets* Sign in to add a comment.