Selbstdarstellung von Wissenschaftern im 19. Jahrhundert am Beispiel der historischen Portraitsammlung in der Insektensammlung des Naturhistorischen Museums Wien

Wir machen eine Reise ins 19. Jahrhundert, wo Forscher und Abenteurer die Welt erschlossen und Schätze für ein neues Naturhistorisches Museum zusammentrugen. Am Beispiel ausgewählter historischer Visitkartenfotos entdecken wir die Selbstdarstellung und Lebensgeschichten von Wissenschaftern im Wien der Gründerzeit. Visitkartenfotos, gewissermaßen die Selfies ihrer Zeit, zeigen uns die oft unsichtbaren Spuren “kleiner Leute”. Als Beiträge zu unserem gemeinsamen Kulturerbe erlauben sie uns, einzelne Schicksale einer versunkenen Forscherwelt dem Vergessen zu entreißen.

About the speaker

Stefanie Jovanovic-Kruspel ist Kunsthistorikerin und Publizistin, sie arbeitet als Kuratorin im Naturhistorischen Museum Wien. Dort ist sie für die (kunst)historische Aufarbeitung der Sammlungsbestände zuständig. In Kürze erscheint anlässlich des 125jähriges Jubiläums ihr neues Buch über die Architektur, Konzeption und Ausstattung des Museums. 

Favorite quotes from this talk

No quotes yet. Sign in to tag a quote!

Photos from this talk See all

navigateleft navigateright

    *Crickets* Sign in to add a comment.