Jacques Tilly über Karneval und Satire.

Kaum ist der Rosenmontagszug mit den Mottowagen von Jacques Tilly vorbei, taucht sie wieder auf - die nicht erst seit Tucholsky immer wiederkehrende Frage: Was darf Satire? Argumentiert man mit der Meinungsfreiheit, der Freiheit der Kunst, die alles darf? Oder gibt es Grenzen, die zu beachten sind? Und wenn ja, wie dehnbar sind diese? Gibt es auch für Jacques Tilly Tabus? Oder ist zum Diskurs anregende Satire gerade in Zeiten, in denen es gilt demokratische Grundwerte zu verteidigen, gesellschaftlich erforderlich?

Jacques Tilly ist Wagenbau-Künstler und verschafft mit seinen politisch-satirischen Mottowagen dem Düsseldorfer Karneval immer wieder auch internationale Aufmerksamkeit. Der studierte Kommunikationsdesigner entwirft und baut seit 1984 Wagen für den Düsseldorfer Rosenmontagszug. Mit seinem Team entwirft und baut er darüber hinaus Plastiken, Kulissen und Dekorationen für Event, Messe, Bühne und Film.

About the speaker

Kaum ist der Rosenmontagszug mit den Mottowagen von Jacques Tilly vorbei, taucht sie wieder auf - die nicht erst seit Tucholsky immer wiederkehrende Frage: Was darf Satire? Argumentiert man mit der Meinungsfreiheit, der Freiheit der Kunst, die alles darf? Oder gibt es Grenzen, die zu beachten sind? Und wenn ja, wie dehnbar sind diese? Gibt es auch für Jacques Tilly Tabus? Oder ist zum Diskurs anregende Satire gerade in Zeiten, in denen es gilt demokratische Grundwerte zu verteidigen, gesellschaftlich erforderlich?

Jacques Tilly ist Wagenbau-Künstler und verschafft mit seinen politisch-satirischen Mottowagen dem Düsseldorfer Karneval immer wieder auch internationale Aufmerksamkeit. Der studierte Kommunikationsdesigner entwirft und baut seit 1984 Wagen für den Düsseldorfer Rosenmontagszug. Mit seinem Team entwirft und baut er darüber hinaus Plastiken, Kulissen und Dekorationen für Event, Messe, Bühne und Film.

Favorite quotes from this talk

No quotes yet. Sign in to tag a quote!

*Crickets* Sign in to add a comment.