Composing means reducing a versatile chaos of ideas, until one finds the matching patterns that form an oeuvre.

Few words were used in this “talk”: the sounds and rhythms spoke for themselves. Domenico Melchiorre and his ensemble enchanted our ears with their highly precise rhythm patterns on various percussion and drumming instruments. All in the special setting of deckchairs in a church. What a morning!

About the speaker

Domenico Melchiorre, 36 Jahre, ist seit der Spielzeit 2007/2008 Solopauker des Sinfonieorchester Basel. In den Jahren 2007 bis 2010 war er Dozent im Hauptfach Schlagzeug an der Musikhochschule Lugano. Domenico pflegt eine rege Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Komponisten und setzt sich für die Aufführung neuer Werke – nicht nur als Solist – sondern auch als Dirigent ein.

Gemeinsam mit Musikern aus dem Sinfonieorchester Basel und anderen Musiker-/innen hat er “DeciBells” gegründet. Das Schlagzeugensemble ist mit der Musik der Moderne eng verbunden und arbeitet regelmässig sowohl mit zeitgenössischen Komponisten an der Realisierung neuer Werke, als auch mit anderen musikalischen Formationen.

Domenico Melchiorre ist nicht nur als Musiker, Komponist und Dirigent tätig, er ist auch Gründer der Firma LUNASON. Diese entwirft, entwickelt und produziert originelle, eigens kreierte und von Hand gefertigte Musikinstrumente. Eines davon ist das Nicophone, welches von einer Vielzahl sich überschneidender Frequenzen im Mikrointervallbereich lebt. Was klanglich auch von Musikern als elektronisch gefiltert vermutet wird, kann rein instrumental erzeugt werden.

Am CreativeMorning vom 28. September sind ausserdem folgende Künstler mit dabei: Adrian Romaniuc (SOB) David Gurtner Robin Fourmeau (SOB) Szilárd Buti (SOB)

Favorite quotes from this talk

No quotes yet. Sign in to tag a quote!

Photos from this talk See all

navigateleft navigateright

    *Crickets* Sign in to add a comment.