Michael Schmitz, Jahrgang 1972. In jungen Jahren begann Michael die erfolgversprechende Karriere eines Beamten des Mittleren Nichttechnischen Verwaltungsdienstes beim Landkreis Osnabrück, die er jedoch aus Gründen des psychischen Selbsterhalts nach seiner Ausbildung verließ.
Fortan machte er das Lernen zu seinem Beruf. Abi auf dem Zweiten Bildungsweg, abgebrochenes Studium der Sozialpädagogik, ja sogar ein Semester BWL prägten seinen Character nur unwesentlich. Die Liebe führte ihn 1999 nach Polen, wo er zwar pro forma weiterstudierte aber doch lieber die polnische Sprache lernte, vorwiegend autodidaktisch. Profaner Geldmangel führte ihn dann an einen Beruf heran, den er noch heute ausübt. Doch was hier beinahe banal anklingt, sollte nach 15 Jahren Arbeit als Freelancer und anschließend als eher mäßig entlohnter Angestellter ein ungeahntes immenses Potenzial zur Veränderung offenbaren: eine Veränderung auf persönlicher, wirtschaftlicher und globaler Ebene.
Vom Freelancer zum Angestelltem zum Unternehmer, von 18.000 € zu 100.000 € Jahresumsatz in nur drei Jahren im gleichen Beruf. Aus regelmäßiger Frustration, über einen massiven Bore-Out, hin zu tiefer Befriedigung hat Michael seine Erkenntnisse nicht nur für sich selbst genutzt, sondern er hat sie sogar zu seinem Beruf gemacht. Was Deutschlernen mit all dem zu tun hat, findet ihr in seinem Vortrag heraus. (Foto © 2012 Chatthip Phungtham)

Michael hasn't saved anything yet.